Montag8:00-12:00 + 14:00-18:00
Dienstag8:00-12:00 + 14:00-18:00
Mittwoch8:00-12:00
Donnerstag8:00-12:00 + 14:00-18:00
Freitag8:00-14:00
Termine:nach Vereinbarung
Telefon:08679 / 911 600
Auge-blau-Buchstaben---rech

Martin-Ofner-Strasse 10
84508 Burgkirchen

Telefon:  08679 / 911 600


© OpenStreetMap-Mitwirkende Info

Anfahrt mit Falk

  •  
  •  
    B
  •  Route berechnen

Grüner Star

Frueherkennung-Sehkraft

Der grüne Star (Glaukom)

Etwa 3 Millionen Menschen in Deutschland haben einen zu hohen Augeninnendruck (Vorstufe des Glaukoms) und rund 800 000 Menschen sind an einem Glaukom erkrankt. Das Risiko steigt mit dem Alter. Sind bei den 40-jährigen 2,4 % betroffen, so sind es bei den 75-jährigen bereits 8 %.

Das Glaukom oder die Glaukome sind verschiedene Erkrankungen des Auges, die den Sehnerv und die Netzhaut schädigen. Die beiden wichtigsten Ursachen sind ein erhöhter Augeninnendruck und eine unzureichende Blutversorgung der Netzhautzellen. Diese Krankheit beginnt schleichend und völlig schmerzlos. Ein Augeninnendruck jenseits von 22mm Hg galt lange Jahre als Synonym für das Glaukom. Je mehr diese Grenze überschritten wird, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit eines Sehnervschadens. Die Messung des Augeninnendrucks alleine reicht jedoch nicht, um ein Glaukom festzustellen.

Wenn nur der Augendruck als Glaukomscreening gemessen wird, wird die Hälfte aller Glaukome übersehen!

Entscheidend ist die Beurteilung des Sehnervs (Papille) und die Untersuchung des Gesichtsfelds (Perimetrie). Hierbei werden die charakteristischen Ausfälle des Gesichtsfeldes erkannt, die von den Betroffenen leider meist zu spät bemerkt werden, weil sie ausserhalb der Blicklinie beginnen und im Anfangsstadium noch durch das andere Auge ausgeglichen werden. Aber bereits jetzt können Schäden irreversibel sein.

Der Schaden am Sehnerv (Papille) tritt meist viele Jahre vor den ersten Gesichtsfeldausfällen ein, deshalb ist die Untersuchung der Papille die wichtigste Voraussetzung für die Früherkennung des Glaukoms.

   

Gruener Star Detail-Aufbau

 

 

© Dr. med. Kosmas Papadopoulos ⋅ Impressum ⋅ Kontakt ⋅